Aktuelle Rechtsprechung zur Privaten Berufsunfähigkeitsversicherung

Informationen:

Seminarnummer:
15301
Referent(en):
Georg Armin Robak
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Online-Seminar
Geeignet für Fachanwalt:
Versicherungsrecht
Termine:
17.11.2022 14:00 Uhr  – 16:45 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Preis -Mitglieder Anwaltsverein Karlsruhe e. V./Mitglieder des DAV):
117,81 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
235,62 € inkl. USt.

Beschreibung

Als Referent konnte wieder Herr Rechtsanwalt Georg A. Robak aus Karlsruhe gewonnen werden. Seit 1996 übt er seine anwaltliche Tätigkeit mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht aus. Er berät und vertritt deutschlandweit Versicherungsunternehmen insbesondere in den Sparten der Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankentagegeldversicherung und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und führt in diesem Zusammenhang regelmäßig Inhouse-Schulungen durch. Seit 2004 ist er Fachanwalt für Versicherungsrecht und seit 2005 Vorsitzender des gemeinsamen Vorprüfungsausschusses der Rechtsanwaltskammern Karlsruhe, Freiburg und Tübingen für das Fachgebiet Versicherungsrecht

Themen:

1         Versicherter Beruf

1.1      Bestimmung des versicherten Berufs bei nur vorübergehender Berufsausübung

  OLG Saarbrücken 07.07.2021 – 5 U 17/19

1.2     Anforderung an die Darlegung des Berufs im Prozess

  BGH 21.04.2021 – IV ZR 88/206

2         Gesundheitliche Beeinträchtigung und ihr Beweis

2.1      Beweis der BU bei Schmerzerkrankung

   OLG Saarbrücken 16.07.2021 – 5 U 107/18

2.2       Unerheblichkeit der Bewilligung einer Rente wegen voller Erwerbsminderung

   OLG Saarbrücken 07.07.2021 – 5 U 17/198

2.3       Einstellung der beruflichen Tätigkeit zur Verhinderung einer Ansteckung an COVID-19

   LG Münster 08.04.2021 – 115 O 150/20

2.4      Beweis der BU bei psychischen Erkrankungen

   KG Berlin 16.02.2021 – 6 U 1008/20

3         Beamtenklausel

   Brandenburgisches OLG 16.11.2021 - 11 U 7/21

4         Selbständige bzw. mitarbeitende Betriebsinhaber und betriebliche Umorganisation

   OLG Dresden 22.02..2021 - 4 U 1585/21

5         Zeitpunkt des Eintritts der BU (Auslegung von AVB-Klauseln)

   BGH 14.07.2021 – IV ZR 153/20

6         Leistungsausschluss wegen Versäumung der Anzeigefrist

   OLG Hamm 22.06.2021 – 20 U 106/21

7         Unzulässigkeit des rückwirkend befristeten Anerkenntnisses für einen abgeschlossenen Zeitraum

   BGH 23.02.2022 – IV ZR 101/20

8         Leistungseinstellung und Verweisung

   OLG Nürnberg 31..01.2022 - 8 U 2196/21

   OLG Dresden 16.11.2021 - 4 U 1168/21

   Brandenburgisches OLG 24.03.2021 - 11 U 152/18

   OLG Köln 15.01.2021 - 20 U 29/20

9         Fälligkeit von Leistungsansprüchen nach Leistungsablehnung

   LG Aachen 28.01.2021 - 9 O 259/19

10       Reichweite des Auskunftsanspruchs nach Art. 15  Abs. 1 DS-GVO

   BGH 15.06.2021 - VI ZR 576/19

 

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach § 15 FAO (2,5 Zeitstunden) für die Fachanwaltschaft Versicherungsrecht. Der Seminarbeitrag beträgt 99,00 € zzgl. Umsatzsteuer für Mitglieder des Anwaltsvereins Karlsruhe bzw. des DAV, sowie 49,00 € zzgl. Umsatzsteuer für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare und für Nichtmitglieder 198,00 € zzgl. Umsatzsteuer. Eine Anleitung für die Teilnahme an unseren Online-Seminaren sowie die Login-Daten erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail. Wir verwenden für unsere Online-Seminare das webbasierte Video Conferencing System alfaview. Für die Teilnahme an unseren Online-Seminaren benötigen Sie einen internetfähigen PC/Laptop mit Kopfhörer und Kamera. Letztere ist auch für die Präsenzkontrolle und damit für die Erteilung der Teilnahmebescheinigung unverzichtbar.

Sie erhalten eine gesonderte Rechnung über den Teilnahmebetrag und werden nur dann vorab benachrichtigt, wenn aus Kapazitätsgründen Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigt werden konnte. Sagt ein angemeldeter Teilnehmer weniger als 10 Tage vor dem Seminartermin - gleichgültig aus welchem Grunde - ab, bleibt der Seminarbeitrag zur Zahlung fällig bzw. erfolgt keine Rückerstattung. Absagen bitte  per Telefax an die Geschäftsstelle des Anwaltsvereins Karlsruhe e. V. Telefax: 0721/9204929 oder per E-Mail: mail@anwaltsverein-karlsruhe.de

« zurück zur Übersicht